Die verlorene Generation und was die Deutschen 2014 verloren haben

knopfloch-verloren

Verlieren kann man nicht nur Knöpfe,  sondern auch eine Generation. Heute steht in der FAZ ” Deutsche Bank: Euro bringt „verlorene Generation“.

Der Chef der Deutschen Bank sagt,  “(…) Die Kosten, die Eurozone zusammenzuhalten, sind eine verlorene Generation. Er ist überzeugt, dass das Ziel, die Währungsunion zu erhalten, die Hilfen und Transfers und selbst die „verlorene Generation“ wert seien.” http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/eurokrise/deutsche-bank-chefvolkswirt-folkerts-landau-optimistisch-13313682.html

“(…) Umgangssprachlich bedeutet verloren, dass der Eigentümer nicht weiß, wo die Sache ist. Damit würden aber auch die Fälle des bloßen Verlegens (die Brille in der Wohnung, das Buch im Schrank) erfasst. Deshalb definiert die juristische Fachsprache präziser: Eine Sache ist dann verloren, wenn sie nicht herrenlos, aber besitzlos ist. Das heißt, der Verlierer hält sich noch für den Eigentümer, kann aber die tatsächliche Herrschaftsmacht über sie nicht ausüben” Quelle: wikipedia

Wohin bringt der Euro die verlorene Generation? Gibt es dafür ein Fundbüro? Kriegt der Euro dafür Finderlohn? Wer hat eigentlich die Generation verloren und wer ist der rechtmäßige Besitzer an den sie zurückgegeben werden kann?  Dann wäre die Generation nicht mehr verloren,  sondern einfach nur eine Generation. Aber was soll man mit einer Generation machen? Was passiert mit Fundsachen, wenn sich der Besitzer nicht meldet?

“(…) Aufbewahrungsfristen von Fundsachen:  Sie werden in der Regel drei Monate aufbewahrt. Fundsachen, die unter Eigentumsvorbehalt stehen, werden sechs Monate aufbewahrt. Geringwertige Fundsachen unter zehn Euro werden maximal vier Wochen aufbewahrt. Kaputte, zerschlissene, verschmutzte, feuchte oder verderbliche Gegenstände werden aus hygienischen und wirtschaftlichen Gründen nicht eingelagert, sondern entsorgt.

Nicht abgeholte Fundsachen gehen nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist in das Eigentum der Stadt XY über; sie werden dann unter Berücksichtigung des Datenschutzes versteigert, vernichtet oder sozialen Zwecken zugeführt. (Quelle: Stadt München)

Was ist eine Generation? (…) Den zahllosen Texten, die mit dem Begriff der Generation operieren, steht ein auffälliger Mangel an systematischen Untersuchungen zu Bedeutung und Geschichte des Konzepts gegenüber (…). “Generation” versteht sich als kulturelles Deutungsmuster, das sowohl eine Einheit von Erfahrungen und Eigenschaften faßt als auch den zeitlichen Abstand und die Merkmalsunterschiede zu vorausgegangenen Generationen definiert (…) http://www.bpb.de/apuz/29215/generation-und-generationalitaet-in-der-neueren-geschichte?p=all

Die “Welt” hat im September 2014 die Kosten der “Verlorenen Generation” ausgerechnet: “Die verlorene Generation kostet gigantische Summen” http://www.welt.de/wirtschaft/article132297503/Verlorene-Generation-kostet-gigantische-Summen.htm

Was die Deutschen 2014  verloren haben  lt. Spiegel   “(…)  In Berlin-Baumschulenweg ist ein herrenloser Akku-Rasenmäher aufgetaucht (…)” http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/fundbuero-datencheck-was-die-deutschen-2014-verloren-haben-a-1004619.htm

“Bürgersuche”-  500 Gemeinden melden ihre Fundstücke unter http://fundsuche02.kivbf.de/MyApp.asp?wci=Suche1

 .

 

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>