Joschka Fischer: “Es ist doch nur Wein – nachher gehst du auf’s Klo, und das war’s.”

weinkenner

Die Pixels wurden von Joschka Fischer und Roland Koch zu einer Weinprobe ins Kloster Eberbach geladen. Ihr Weinkennertum fand große Beachtung, dennoch ging der Weinkulturpreis 2015 an Joschka Fischer der da auf kath.net spricht: “Die offizielle Einstiegsdroge war das Weihrauch, die inoffizielle war der Messwein”, erinnert sich der Politiker.  

“(…) Der im schwäbischen Oeffingen aufgewachsene Bub ließ sich viel lieber für die Frühmesse eintragen. Die war einerseits kürzer, andererseits mussten die Messdiener dabei nicht im Altarraum stehen. In der Sakristei, wo der kleine Joschka stattdessen unbeaufsichtigt saß, probierte er natürlich, was so herumstand (…)”http://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/seine-einstiegsdroge-war-der-messwein

“(…) Der Grüne bekundet, dass er für große Weine, die mit ihrer “unglaublichen Tiefe” noch lange nach dem Trinken nachhallten, auch bereit sei, viel Geld auszugeben. Doch wenn es zu teuer werde, melde sich der innere Schwabe in ihm, der sich sage: “Es ist doch nur Wein – nachher gehst du auf’s Klo, und das war’s.” Koch (Roland) der zehn Jahre lang Aufsichtsratsvorsitzender des Weinguts war, mahnt die Winzer des Rheingaus, höchste Ansprüche an ihre Weine anzulegen: “Historisch gesehen waren Rheingauer Weine teurer als Bordeaux.”(…)

A propos “… nachher gehst Du aufs Klo und das war´s:  Eine absolut sehenswerte und wichtige  ARD-Doku über den Jugoslawienkrieg unter dem Weinkenner Joschka Fischer :

Titel: Es begann mit einer Lüge (ARD 2011)  https://www.youtube.com/watch?v=MYcRjHX50og

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>